Entstehung des Friedensfestes
von Sigrid Bergmann


Rückblickend wurde der Grundstein dafür bereits im Jahre 2000 gesetzt, als  ich für die Kulturabteilung der Marktgemeinde Schörfling, Gäste aus Barcelona mit der Überbringung von „Palmenzweige für Österreich“ begrüßen durfte.

Für die Organisation Amics d´Austria („Freunde Österreichs“), die sich um Frieden und Freundschaft zwischen  Österreich und Spanien und Katalonien bemüht, fuhren jährlich Jaime Montanera und Jordi Roca mit Ihren Partnerinnen durch
halb Mitteleuropa und brachten konservierte,
kunstvoll geflochtene „Spanische Palmbuschen“  in diverse Partnerstädte.

Damals erhielt ich als Dank von Jordi Roca (ein begnadeter Maler) ein Bild mit einer Friedenstaube,
die zum Logo für das Friedensfest wurde.(mit Genehmigung des Künstlers)

Im Jahr 2002 hatte ich die Vision eines Lichterbandes rund um den Attersee und in weiterer Folge die Idee eines Friedensfestes.

2003 entstand der Kontakt zu Frau Mag. Sabine Knoll, die damals das Österreich-Büro von New-Peace leitete.
Gemeinsam organisierten wir,
in liebevoller und zeitaufwendiger Vorbereitung im Jahr der Versöhnung, das
1. Attersee Friedensfest mit dem magischen Datum: 20.09.2009.


Dank der vielen KünstlerInnen und MitarbeiterInnen, die sich ehrenamtlich einbringen,
wurde es ein Fest der Herzenswärme,
die sich auf alle BesucherInnen übertrug.

2013 wurden Sabine Knoll und mir die Urkunde zum Ambassador for Peace von der Universal Peace Förderation
über die Friedensakademie Linz von
Reuben Silverbird überreicht.

Frieden beginnt in uns selbst und strahlt aus dem leuchtenden Herzen Europas, dem Attersee, in die ganze Welt.